Stoppt das Elefantenreiten!

In Chiang Mai durfte ich lernen, warum Elefantenreiten eine der dümmsten Ideen eines Touristen ist.

1461059360305

Warum darf man dies nicht unterstützen ?

Grund Nummer 1

Eine kurze Erklärung über die Anatomie eines Elefanten: Eine Elefantenwirbelsäule unterscheidet sich von der eines Pferdes. Ihre Wirbelsäule ist konstruiert für das Heben von Gewichten mit dem Rüssel – von unten und nicht, um Menschen auf dem Rücken zu tragen. Die Knorpel der Wirbelsäule eines Elefanten zeigen nach oben sowie bei uns Menschen auch. Anstelle von glatten, runden Bandscheiben, haben Elefanten scharfe knöcherne Vorsprünge, die sich von ihrer Wirbelsäule nach oben erweitern. Die Bandscheiben und das Gewebe schützen den Elefantenrücken von oben. Wenn also andauernd Menschen auf Metallsitzen auf dem Rücken eines Elefanten sitzen, ist dies absolut qualvoll und ungesund für den Elefanten.

Das ist aber nur ein Grund, warum man nicht auf einem Elefanten reiten soll.

Die schreckliche Wahrheit – Grund Nummer 2

Um einen Elefanten dazu zu bringen Menschen mit sich herum zu tragen, muss er dazu „trainiert“ werden. Einem Hund beispielsweise kann man ein gewisses Verhalten antrainieren und er wird dir gehorchen. Bei einem Elefanten ist das eine grauenhafte Prozedur.

Ein Elefanz muss zuerst „reitfähig“ gemacht werden. Das sogenannte Phajaan Ritual (traditionell) wird dabei sehr oft angewendet. Durch dieses schmerzhafte Ritual, welches der Elefant überstehen muss, wird sein Wille gebrochen. Der Prozess läuft folgendermassen ab: Der Babyelefant wird von seiner Mutter getrennt. Er wird festgebunden, sodass er sich weder hinlegen, setzen, sich drehen oder wenden kann. Für mehrere Tage kriegt er kein Futter und kein Wasser. Er wird in diesen Tagen ständig geschlagen, gebrannt oder sogar gestochen. Dabei haben es die Menschen besonders auf seine empfindlichen Ohren und den Rüssel abgesehen. Während diesem grauenhaften Prozess schreit der Babyelefant nach seiner Mutter. Viele Babys überleben diese Prozedur nicht! Wenn sich der Meister sicher ist, dass der Wille des Elefanten gebrochen ist und sich der Elefant geschlagen gibt, gilt der Prozess als beendet. Ab diesem Zeitpunkt wird der Elefant nichts mehr anderes tun als zuhören und lernen, was der Meister von ihm verlangt…

Um in der Hierarchie als Mensch über einem Elefanten stehen zu können, wird der Elefant während seines Lebens immer wieder geschlagen, um ihm zu zeigen, wer die Oberhand hat.

UND GENAU AUS DIESEN GRÜNDEN, SOLLTE MAN AUF ELEFANTENREITEN, SHOWS UND VORFÜHRUNGEN MIT ELEFANTEN VERZICHTEN.

(Bestimmt wird aber nicht immer die obenbeschriebene traditionelle Art „angewendet“.)

Hier ist ein Beispielvideo von Youtube, wie man einem Babyelefanten seinen Willen bricht: https://www.youtube.com/watch?v=L0xSuUXRHnE

Mehr Informationen und Erklärungen findet ihr unter: http://www.elephantjunglesanctuary.com/

Mein Einsehen, meine Reue, mein Einsetzen

Meine Worte an die beiden Elefanten, auf denen ich je geritten bin: „Ich möchte mich in höchster Form bei euch entschuldigen. Es war schlicht Unwissen und zu meinem eigenen „Vergnügen“. Ich bitte euch um Verzeihung und wünsche mir von Herzen, dass ihr keine Schmerzen mehr erleiden müsst!“ Dieser Blogpost soll auch für euch beide sein…

Elefantenreiten ist für mich Geschichte. Ich hoffe sehr, für euch auch! Ich hoffe auf möglichst viele Nachahmerinnen und Nachahmer. Ich hoffe auf Kinder, die verstehen, warum man nicht auf einem Elefanten reiten soll. Und ich hoffe auf eine Generation, die das nicht mehr tun wird und diese traurige Branche aufgrund ihres Wissens in den Ruin treiben kann. Das ist mein Beitrag zu dem Leid der Elefanten und ich wünsche ihnen ein besseres und friedvolles Leben ohne Gewalt und ohne Schmerzen.

Selbstverständlich gilt das nicht nur für Elefanten, sondern für jegliche Tiere in Gefangenschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s