Kuala Lumpur, Malaysia

Nach 8 Wochen Indonesien, davon 6 Wochen auf Bali, war mein Indonesienvisum aufgebraucht.

Meine nächste Destination lautete Kuala Lumpur. Neues Land, neue Stadt und neue Menschen und eine altbekannte Reisefreundin :-).

Vor meiner Ankunft hatte ich nicht sonderlich viel gutes über Kuala Lumpur gehört. Wieso mögen so viele Leute KL nicht?

Allgemeines über Kuala Lumpur

Kuala Lumpur ist eine Megametropole im südlichen Teil von Malaysia und deren Hauptstadt. Von den meisten Bewohner wird die Stadt einfach „KL“ genannt. Hochhäuser und Wolkenkratzer säumen das Stadtbild. Im Gegensatz zu anderen Städten in Südostasien, geht es hier ganz schön zivilisiert zu und her. Ampeln regeln den Verkehr und Mopeds sieht man im Stadtzentrum nur vereinzelt. Kuala Lumpur ist der Dreh- und Angelpunkt des Luftverkehrs in Südostasien.

Dank der Bodenschätze Erdöl und Gas in Malaysia, geht es der Wirtschaft besser als in andern südostasiatischen Länder. Der Reichturm bekommt man vor allem in Kuala Lumpur zu spüren.

Sabina und mir hat Kuala Lumpur ganz gut gefallen. Um das Wichtigste der Stadt sehen zu können, würde ich 4 Tage empfehlen.

Malaysia ist ein vorwiegend muslimisches Land und der Islam ist die Landesreligion. In KL sind aber auch viele andere Kulturen vertreten. Man sieht Minarette oder Moscheen, christliche Kirchen, chinesische Pagoden und indische Tempel.

Die Nationalwährung ist der malaiische Ringgit. Der Umrechnungskurs liegt bei etwa 4 RM für 1 CHF / 1 US Dollar.

Öffentlicher Verkehr in KL

Das öffentliche Verkehrsnetz wird in Reiseführer hochgelobt und soll das Beste in ganz Südostasien sein. Wie es uns im restlichen Malaysia ergangen ist, werdet ihr in den kommenden Posts lesen können.

In und rund um Kuala Lumpur fahren Metros und Züge zu erschwinglichen Preisen. Eine 20-30 minütige Fahrt kostet meist nicht mehr als 50 Rappen/Cent.

Vom Flughafen nach KL Sentral: Es gibt zwei Möglichkeiten mit dem öV zum Zentrum zu gelangen. Mit Minibus 11 RM oder Zug 55 RM

Von der Station „KL Sentral“ fahren Metros in alle Richtungen. Die Tickets kosten meist nicht mehr als 4 – 6 RM.

Geheimtipp: Im Stadtkern (Nähe KLCC) fährt ein kostenloser Bus.



Aktivitäten in Kuala Lumpur:

Batu Caves 

Die Batu Caves sind Kalksteinhöhlen und beherbergen mehrere Hindutempel. Imposante Statuen prägen das Bild und viele Makaken-Affen sind vor Ort anzutreffen. Der Eintritt in die Höhlen ist kostenlos. Zugticket ab KL Sentral RM 2.60 einfach, Dauer ca. 30 min




Nationale Moschee

Die nationale Moschee Malaysias findet man in der Nähe des Bahnhofes „Kuala Lumpur“. Von Aussen wirkt die Moschee eher unscheinbar. Von Innen erscheint sie in ihrem vollen Glanz. Die blaufarbenen lichtdurchfluteten Gläser schimmern auf die Betenden. Der Eintritt wird den Touristen verwehrt, man darf aber hineinsehen. Es gibt Besucher- und Gebetszeiten.



Petronas Tower

Das Wahrzeichen Kuala Lumpurs! Die beiden Zwillingstürme ragen hoch in die Wolken und glänzen in der Sonne um die Wette. Für 85 RM kriegt man ein Ticket mit dem Lift nach oben und kann über den Skywalk zum anderen Turm marschieren. Immer montags geschlossen! Die beste Aussicht auf die Tower erhält man vom nahegelegenen KLCC Park.



Menara Kuala Lumpur – Observation Deck 

Der Fernsehturm bietet eine hervorragende Aussicht auf die ganze Stadt. 421 Meter hoch ist er und somit der siebthöchste Turm der Welt. Ein Shuttle fährt die Gäste umsonst den kleinen Hügel hinauf.

Ticketpreis fürs Obervationsdeck: 54 RM



Bukit Bintang 

Das wohl lebendigste Viertel rund um die Uhr ist Bukit Bintang. Es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten und Strassenverkaufsstände mit gefälschten Artikeln. Bei der Jalan Alor findet man Streetfood soweit das Auge reicht. An einem Abend essen bestimmt tausende von Leuten dort. Wir haben uns ebenfalls ins Getümmel gestürzt und waren erstaunt über die Organisation der Restaurants. Wie kann man bei so viel „Wirr-Warr“ noch den Überblick behalten?


Ausserdem gibt es in KL ein Little India, wo ihr unbedingt ein Naan-Brot oder ein Chapati kosten müsst. Die Inder haben uns zudem nie hungern lassen, denn viele Restaurants haben 24 Stunden geöffnet.

Eine Abkühlung muss sein – Rooftop-Pools und Bars

Rooftop-Pool Geheimtipp: Im Aloft Hotel gleich neben der KL Sentral Metro- und Zugstation kann man umsonst seine Schwimmrunden über den Dächern von KL geniessen. Badetücher gibt es umsonst.

Die 10 beliebtesten Rooftop Bars findet ihr unter diesem Link: http://www.kuala-lumpur.ws/magazine/rooftop-bars.htm (Achtung: meistens sehr überrissene Preise)

Weitere Geheimtipps: Das schönste Fitnessstudio, dass ich je in meinem Leben gesehen habe, findet ihr in der Avenue K Mall im 1.OG. Gleich nebenan gibt es eine Salatbar (Salad Atelier). Grosse Schüsseln, mit Zutaten, die man selber wählen kann, zu einem guten Preis.

Shopping, Shopping & Shopping

Ich war bis anhin äusserst genervt, dass DHL innerhalb eines Monats nicht in der Lage war, meine Kreditkarte nach Bali zuzustellen. Wie auch immer. In Kuala Lumpur, wo es von Shoppingmalls – ja richtigen Einkaufstempeln nur so wimmelt – war ich froh, dass ich keine Kreditkarte hatte. Hier findet man das Shopping Paradise schlechthin!

Meine Favoriten:

Pavilion, Marken von A – Z sind vertreten. Hier sind alle Shops aufgeführt: http://www.pavilion-kl.com/stores##
Im UG gibt es einen grossen Food Court und einen Supermarkt. Es gibt alles was knurrende Mägen wünschen.
Geheimtipp: Ausserdem gibt es im 5. OG ein Kino-Komplett. Tickets sind super günstig!

Suria KLCC, man kann locker einen Tag verbringen im Suria KLCC. Alle Shops sind hier aufgeführt: http://www.suriaklcc.com.my/shopping/
Food Court befindet sich in der obersten Etage

Geheimtipp: Boost Juice Shop! Die kleinen australischen Smoothie Shops sind in den meisten Shoppingcenter vertreten. Lasst euch den nicht entgehen…

Mein Lieblingsshoppingviertel ist definitiv Bukit Bintang. Es gibt überall Läden, Cafés und Restaurants. Die Metro bringt dich direkt mitten ins Geschehen. Am Abend fühlte ich mich jedoch nicht so wohl. Es gab viele bettelnde Leute, die Wege sind eng und es hat tausende Menschen dort.
Geheimtipp: Outlet Sungei Wang Plaza

Top 10 Shoppingmalls: http://www.kuala-lumpur.ws/klshopping/top-10-shopping.htm

Riesige Shoppingmalls schmücken das Stadtzentrum und es scheint eine der Lieblingsbeschäftigungen der Einheimischen zu sein.

 

Unterkunft: Dreamville Hostel

Das Hostel war ein Volltreffer. Es wurde erst letzten Jahres eröffnet & die Mitarbeitenden tun alles für das Wohl ihrer Gäste. Ausserdem habe ich dank dem Hostel gelernt, dass man ein Ei auch in der Mikrowelle kochen kann :-). Ich kann das Hostel sehr gerne weiterempfehlen. Der einzige Nachteil, ca. 25min vom Zentrum entfernt – aber die Metrostation liegt nur 200m entfernt.

Von Kuala Lumpur nach Cameron Highlands

Nachdem verlängerten Aufenthalt in KL ging es mit dem Bus weiter nach Cameron Highlands (ja genau, wir haben verlängert, weils uns gefallen hat!). Das Ticket für die vierstündige Fahrt kostete uns lediglich 35 RM.

Wir machten uns rechtzeitig auf den Weg zur Busstation. Doch unsere Metro spielte andauert Streiche mit uns. Sie stoppte, fuhr wieder zurück – dann wieder ein bisschen vor. Wir mussten die Metro wechseln, welche dann ebenfalls in die falsche Richtung fuhr. (Immer wenn es drauf ankommt, geht etwas schief.) Schlussendlich hatten wir genau noch einige Minuten Zeit, bevor der Bus abfuhr. In letzter Minute und mit ein bisschen Vordrängeln 🙂 hatten wir unseren Platz im Bus gefunden.

Das nationale Busterminal findet ihr an dieser Zugstation: TBS

Rechnet genügend Zeit ein. Das Busterminal ist GROSS und tausende andere Reisenden stehen Schlange fürs Check-in.

Buchungen direkt via Internet:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s