Mirissa, Sri Lanka

Ich habe es bei meiner „Gastfamilie“ in Tissa nicht mehr ausgehalten und bin nach Mirissa gereist. Ich freute mich auf ein sauberes Hostel und den ganzen Tag am Strand verbringen zu können.



Allgemeines über Mirissa

Mirissa liegt im Süden Sri Lankas. Ein überschaubares Dörfchen, welches mit dem Tourismus gut umgehen kann. Fast jede Familie betreibt nebenbei ein kleines Gästehaus, indem es Zimmer vermietet. Es gibt viele Restaurant im Dorf, aber auch am Strand ist das Angebot gross. Mirissa hat schöne weisse Sandstrände, aber es hat auch viele Touristen. Sobald man aber ein wenig Abseits von Mirissa einen Strand aufsucht, sieht die Lage schon anders aus. Wunderschöne Sandstrände und beinahe menschenleer. Einziger Nachteil, man muss mobil sein und die Infrastruktur lässt meistens zu wünschen übrig.



Aktivitäten in Mirissa

  • Whale Watching

Whale Watching ab Monat November, empfohlen wird das Unternehmen „Raja & the Whales„. Die Tour dauert zwischen 6 – 8 Stunden und kostet 6000 Rupie. Raja ist etwas teurer als die Konkurrenten, achtet aber immerhin auf das Wohl der Wale und hält die gesetzlich geregelten Abstände zu den Tieren ein. Von Einheimischen habe ich gehört, dass andere Unternehmen sobald sie einen Wal gesehen haben, wieder umdrehen.

  • Tauchen und Schnorcheln

Ab November ist die See ruhiger. Während den stürmischen Monaten sieht man überall Bodyboard Verleihe. Leute tummeln sich im Wasser und warten auf die nächste Welle.

  • Surfen

Surfen ist das ganze Jahr möglich. In Weligama gibt es Surfbretter auszuleihen. Der beliebteste Surfort in Sri Lanka ist Arugam Bay im Südosten der Insel.

  • Am Strand relaxen

Am Strand entspannen und am Abend ein Bierchen in der Strandbar geniessen.

Tipp: Sunshine Beach Inn – Bar mit Musik am Abend

Geheimtipp: Der schönste Strand für mich war Talalla Beach im Süden der Insel. (ca. 45min ab Mirissa, absolut empfehlenswert)

Empfehlenswerte Restaurant

  • No. 1 Dewmini Roti Shop $
  • Pizzeria Myway $$
  • Little Tuna – Sushi $
  • Ambrosia Roti Shop (an der Hauptstrasse) $



Unterkunft: JJ’s Hostel Mirissa

Eine wunderbare Unterkunft, es gibt nichts zu meckern. Es wird von einem Australier betrieben, dementsprechend sieht ordentlich sieht es auch aus. Es hat ebenfalls Privatzimmer, die jedoch schnell ausgebucht sind.

Desweiteren kann ich das Hostel First Mirissa empfehlen, da waren Freunde von mir. Dieses Hostel liegt näher am Strand und ist rundum sympathisch.

Zudem müsst ihr in Mirissa nichts im Voraus buchen, es gibt unzählige Unterkünfte. Hier überwiegt definitiv die Anfrage. Ab November beginnt die Hauptsaison.

Von Mirissa ging die Reise weiter nach Ahangama.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s